Utensilo

Hier ist mal wieder ein Utensilo

ich gebs zu, ich habe lange darüber nachgedacht wie ich den Stoff zuschneiden muß, damit der schöne Mohn nicht auf der Seite liegt….. allerdings war es eigentlich auch ein bisschen unnütz, denn nun steht er auf der Rückseite auf dem Kopf 😉

Kosmetiktaschen

Ich muß ein bisschen was nachreichen
denn ich hab mehr genäht als gebloggt…..


zwei kleine Kosmetiktäschchen mit passendem Schlüsselband
Das werden schon die ersten Weihnachtsgeschenke 😉

recycelte Schlafanzüge

Wenn sowas aus einem einteiligen Schlafanzug rausguckt…..

…ist das ein untrügliches Zeichen dafür dass das Kleinchen wieder gewachsen ist und dringend neue Schlafis braucht.

Ich gebe zu, das obere Foto ist ein älteres, aber wir hatten gerade das gleiche Phänomen wieder und ich habe schlichtweg vergessen das auf einem Bild festzuhalten.

Leider gibt es wohl die wunderschönen Ringelschlafis vom letzten Jahr offensichtlich nicht mehr.
Andere haben in der Größe ganz merkwürdige Druckknopf/ Schleifen Variationen, die mir nicht wirklich praktisch erschienen.
Ok, so ein einteiliger Schlafis ist vielleicht auch nicht praktisch, wenn das Kleinchen Nachts auf die Toilette geht.
Aber erstens geht sie sowieso nicht und wenn dann nicht allein und außerdem finde ich die Dinger bei nachts strampelnden und um sich tretende Kinder doch ganz praktisch, denn auf meinem Kind liegt dann selten eine Decke und zweiteilige Kombis sind dann eher in Hals- bzw. Knöchelregionen wieder zu finden.


Also lange Rede, kurzer Sinn, ich habe dann beherzt zur Schere gegriffen, einfach kurzerhand die Füße abgeschnitten (vom Schlafi!!) und habe dann ein kurzes Bündchen angenäht.

Von außen sieht es ganz gut aus, aber von innen ist es keineswegs vorzeigbar.
ich steh immer noch im Jersey auf dem Kriegsfuß. Meine Maschine mag den so gerne, das sie ihn immer gleich aufessen will……

Aber so habe ich insgesamt drei Schlafis vor dem Müll gerettet und ich denke diesen Winter passen die dadurch noch.

Kissen

Die Kissenrohlinge vom blau weißen Schweden lagen hier schon ein paar Wochen rum.
Endlich hab ich die Hüllen dafür genäht

Stilecht mit einem Stoff den es auch mal vor längerer Zeit beim Schweden gab.

Stiftrolle

Weil ich, nach meinen letzten Fehlschlägen, gerade so schön gefrustet war, brauchte ich mal ein Erfolgserlebnis

Eine Stiftrolle für meine Tochter
nach einer Anleitung von Kerstin

die gefällt mir auch ohne Knopf schon richtig gut

so, jetzt liefer ich euch noch ein Bild mit Knopf nach

kurze Hose

Wie schon verprochen ein weiteres Teil „für die Tonne“
es sollte eine Lore Hose werden.

ich hab aber auch so alles falsch gemacht, was ging:

– falsch rum zugeschnitten
– bei der Hälfte der Schnitt Teile die Nahtzugabe vergessen und dann noch
– die Anleitung nicht verstanden
– außerdem fand meine Maschine das das zuviele Lagen Cord auf einmal war

Mit tatkräftiger Unterstützung meiner Nachbarin und einer dickeren Jeansnadel hab ich nun wenigstens kapiert, wie es eigentlich gehn sollte

Nur schade um den schönen Stoff


ich hab mir dann zu guter Letzt auch das Versäumen der Beine gespart

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen