Weihnachtskränze

Meine Floristenmama schlägt jetzt vemutlich die Hände über dem Kopf zusammen.
Denn leider habe ich von diesem Talend nicht so viel geerbt.
Aber ich mag meine minimalistischen Kränze.
Leider gabs kein Eukalyptus, den hätte ich gerne noch mit dabei gehabt.
Mal schauen, vielleicht kommt im Laufe der Zeit noch ein klitzekleines bisschen mehr Deko dazu.

Die hängen bei uns an den Fenstern, aber fürs Bild hab ich sie mal vor die Tür gehängt.

Ich wünsche euch einen schönen ersten Advent.
Wer mich besuchen will, ich stehe von 11 bis 18 Uhr im Quippini 😉

 

Angies Kleiderschrank, Kranz

Angies Kleiderschrank, Kranz

Angies Kleiderschrank, Kranz

Rositz

Am Sonntag war ich auf dem Handwerker- und Bauernmarkt in Rositz.
Und ich bin immer noch echt geflashed.

Es war SO toll mit euch, DANKE.
Ihr habt den Markt wirklich gerockt, super.

Angies Kleiderschrank

Ich freu mich schon auf nächstes Jahr.

Bett

Hier ist der Grund, warum es hier in letzter Zeit nicht wirklich was Neues gab.
Und da schmück ich mich mal mit fremden Federn
Kleinchen hat in ihrem Zimmer ein neues Hochbett. Also eigentlich eine Zwischenetage.
Das Kind schläft jetzt also quasi im erstem Stock unserer Wohnung und ist die einzige im Haus, die eine eigene Treppe besitzt.

Leider kann ich euch keine schöneren Bilder machen. Das Zimmer ist halt klein und um geügend Abstand zu bekommen, müßte ich vor dem Fenster schweben. Da mein Besen grad nicht einsatzbereit ist, müsst ihr versuchen euch so ein Bild zu machen.

Jetzt braucht es noch ein bisschen Feintuning (Kleinchenpapa hat sich in gerade mit einer LED Leiste beschäftigt ) und eine Weile bis der ganze Kram, der so uuuunbedingt in so ein Kinderzimmer gehört seinen endgültigen Platz gefunden hat. Aber wir haben jetzt schon unser Wohnzimmer wieder erobert. ( Yipiii!) Dort stand schon eine ganze Weile der halbe Inhalt des Kinderzimmers.

Geplant und gebaut hat das ein lieber Freund der sich vorher ganz geduldig meine ganzen Wünsche und Vorschläge angehört hat. Nochmal eine millionenmal Danke dafür! Es ist wundervoll geworden.

was anderes

Heute mal nix genähtes, aber ein paar Dinge in eigener Sache 😉

Eine Nachricht an Lara:
Leider geht Deine Mail Adresse nicht. Deswegen kann ich Dir auch nicht antworten. Und ich habs echt versucht ☺
Weil ich sonst nicht weiß wie ich Dich erreichen soll, also hier:

Der Nähtreff in Göttingen war eine einmalige Aktion und die meisten von uns waren gar nicht aus der Nähe.
Wir haben uns einfach in der Mitte getroffen ;-).
Eine von den Mädels die dort in der Gegend wohnen ist Mi-ka-do.
Vielleicht wendest Du Dich einfach mal an sie.
Bitte mach auch mal piep, wenn Du das gelesen hast, dann würd ich das hier einfach wieder löschen. 

Dann für Alle:
ich hab eine neue Seite gebaut auf der ich aussortierte Sachen aus unserem Haushalt anbiete.
Aktuell hab ich dort unter anderem viele Schnittmuster die meinem Kind zu klein geworden sind.
Ihr findet den Link oben rechts unter „Seiten“ und dann „Flohmarkt“

Und wo wir grad bei Ankündigungen sind:
Mein nächster Markt ist am 21. März im Quippini, also schon mal vormerken ☺ 

Sonnenengel

Ist der nicht wunderschön??

Den hat mir Marina gemacht
Er ist für den viel zu früh geborenen Sohn einer lieben Freundin und bewacht das kleine Kerlchen jetzt im Krankenhaus

Origami Kraniche

Heute mal was ganz anderes
Denn ich hab euch eine Bilderflut vom letztem Wochenende mitgebracht.


In Gera war 2007 die Bundesgartenschau.

Eigentlich hat Kleinchen dort laufen gelernt 😉

Den Park gibt es heute noch und ist bei schönem Wetter ein beliebtes Ausflugziel.
Dort wurde zur Buga ein Kunstpavillion gebaut. Der auch jetzt immer wieder mehr oder weniger künstlerisch wertvolle Kunst (sorry, ich habs nicht so mit der Kunst, mir fehlt da vermutlich ein Gen) beherbergt
Im Moment hängen dort tausend Origami Kraniche. Und die find ich mal so richtig hübsch.
Am Wochendende war das Licht auch so schön.
Wer dafür verantwortlich ist könnt Ihr hier nachlesen. Meine Berührungspunkte mit Frau Rostig sind wie so oft die Kinder.
Kleinchen und Ihr Sohn gingen in den gleichen Kindergarten. Da haben wir ab und zu mal ein wenig geschwatzt. Mittlerweile gehen die Kinder auf verschiedene Schulen.
Die Kraniche werden an diesem Wochenende beim großen Hofwiesenparkfest für den guten Zweck verkauft. Also wenn Ihr in der Nähe seid, ist das mein Ausflugtipp.

Aber genug geschwafelt, nun lass ich euch mal mit den Bildern allein. Klickt sie unbedingt mal größer 😉



 


 

Wer jetzt Lust bekommen hat sich selbst auch einen (oder ein paar mehr) Kraniche zu falten, der findet hier eine Anleitung.

Urlaub

Wir waren zwei Wochen im Urlaub.
Wie, das ist keinem aufgefallem? Naja, ich hatte ein paar Postings vorbereitet, damit ihr mich nicht vergesst ☺
Wir waren zwei Wochen in der Sonne. Die war zum Schluss dann aber auch so heiß, das wir dann doch ein bisschen froh waren, als wir wieder zu Hause waren.
Hier sind ein paar Eindrücke, mal schauen, vielleicht liefere ich noch Bilder nach.

Hinflug
 Bus zur nächsten „Stadt“
 Kunststücke im Pool
 Einsamer Strand (die Liegen standen auf der anderen Seite ☺)
 Kleinchen beim Steinesammeln
Das Hotel liegt nicht direkt am Strand, aber an einem Fluss.
Mit einem Boot konne man zum Strand fahren
 wilde Tiere
 schöne Blümen
 tolle Aussichten
 Kleinchen beim shoppen
 unsere Urlaubsadresse
 in so einem Haus haben wir gewohnt
 Düden Wasserfall (seht ihr den kleinen gelben Punkt unten links? Das ist ein Angler im Ostfriesennerz)
 Tiger am Ausguck……
Auwei, Piraten in Sicht….
  
 
 Heimlich Tragetuch und Tragehilfe fotografiert
 neue Freundin Finchen gefunden
 auf dem Rückflug, Istanbul von oben

Löwenzahnhonig

Mein Beitrag zum heutigem Creadienstag ist völlig unspektakulär.
Eigentlich ist es auch ein zwei Tages Projekt und für mich eher ungewöhlich.
Es wird Löwenzahnhonig, wie schon hier

Heute morgen war ich mit Kleinchen sammeln. Dann war waschen, einweichen und aufkochen an der Reihe und morgen gehts dann weiter.

Wostern

Frohe Ostern natürlich auch von mir.

Nein, das ist nicht unser Osterbaum.
Aber der seht auf dem Weg in den Kindergarten vor einem Haus in dem eine Wohnungsbaugesellschaft ist.
Also, frohe Wostern ☺☺

Brot

Kennt Ihr auch diese Bücher „1000 Dinge die man unbedingt mal gemacht haben sollte“ oder so ähnlich?
Nun, ich hab so ein Buch nicht. Aber jeder hat wohl Sachen die man immer mal machen will.
Bei mir gehörte dazu bis gestern unter anderem „ein Brot backen“ dazu.
Vor einem Hefebrot hab ich mich immer gescheut, denn ich habe Rheuma und damit nicht wirklich viel Kraft und Ausdauer. Deswegen gruselte es mir schon bei dem Gedanken das ich da einen schweren Teig kneten soll.
Nun hat es sich ergeben das ich von einer lieben Räbin einen Sauerteig bekommen hab.
Und für Brotbackdummis wie mich auch gleich mit Anleitung.
Das ganze mußte gehegt und gepflegt , gefüttert, verrührt und bei der richtigen Temperatur gehalten werden. Das hat mich irgendwie an Hermann erinnert, der in meiner Jugend ab un zu mal herumgereicht wurde.

Nun gut ich hab also den guten Ansatz geheppelt und gepeppelt und der großte Tag war gekommen das das was mal ein Brot werden sollte im Backofen gelandet ist…….

Machen wir es kurz….. es wurde nix……

Irgendwie kam mir spontan dieser olle Witz „…. also zwischen dem rohem und dem verbranntenm Teil war es ganz lecker….“ in den Sinn, aber nicht mal der stimmt, denn es war einfach nur ungeniessbar.
Außen schön verbrannt und innen noch völlig klebrig.

So, jetzt kann ich „mal ein Brot backen“ von meiner Liste streichen und gelange zu der Erkenntnis das ich das auch nicht wieder machen muß.

Oder ob ich nicht vielleicht doch mal eins mit Hefe probieren sollte…..?

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen