Urlaub

Na, hab Ihr mich vermisst??
Wohl kaum, denn ich hab dank moderner Technik ein bisschen geschummelt.
Den letzten beiden Posts habe ich ein vordatiertes Erscheinungdatum gegeben.
Denn zum Geburtstag gabs von meinem Liebsten das hier

Sozusagen auf den Letzten Drücker mußten wir dem Kleinchen noch einen Kinderreisepass ran organisieren.
Genau an dem Tag, als die Mitarbeiter der Stadt mit dem neuem System, was wegen des neuen Persons eingeführt wurde, konfrontiert wurden. Da hats dann auch noch ein bisschen länger gedauert.
Mein Freund hatte sich vorher extra schlau gemacht was wir brauchten. Aber natürlich fehlte trotzdem noch ein wichtiger Zettel, den man ihm vorher nicht verraten hatte……
naja, ich will mich dazu jetzt nicht auslassen.
Wir hatten ihn und es konnte losgehen
Und damit auch gar nichts mehr dagegen sagen konnte gings am Sonntag schon los.
Wir waren für eine Woche in der Türkei.
 Im Hotelgarten wachsen Bananen. Da wollte der Tiger unbedingt mal drauf.
 Schön wars, auch wenn das mit der geplanten Kinderbetreuung nicht geklappt hat.
Nun sind wir wieder zu Hause und gewöhnen uns so langsam wieder ein.
Stoffläden hab ich dort übrigens nicht gesehen ☺

Mini Stoffgeschäft

Hier bei uns gibt es nicht so tolle Stoff Geschäfte. Die, die es hier gibt, haben nicht wirklich die Auswahl und die Preise die ich mir wünschen würde. Vor ein paar Wochen hab ich dann ganz unverhofft im Banhnhof hier ein neues Stoffgeschäft gefunden.

Allerdings muß man doch sehr klein sein um dort einkaufen zu gehen. ☺☺
Ist die nicht süß? Ein Puppenstuben Stoffgeschäft.

Eule

Eine meiner Eulen hat einen ganz weiten Weg hinter sich. Sie ist über den ganz großen Teich geflogen und wohnt nun bei einer lieben Tragemama in Kanada.
Und weil die Eule sich dort so wohlfühlt, hat sie mir Bilder geschickt.

Wer findet die Eule??
Hier und hier gibts das nochmal in größer☺
Vielen Dank liebe Sandy

ich habs mir gemütlich gemacht…..

Ich habs mir dann mal auf dem Balkon gemütlich gemacht…..

Sieht schon gemütlich aus. Allerdings hab ich das nur gemacht um den riesen Stoffberg der hinter der Maschine liegt in Schach zu halten. Das werden Vorhänge fürs Kinderzimmer.
Meine ersten Vorhänge…… so viel Stoff……
……merkt man das ich keine Lust dazu habe??

Wenn mich wer sucht, ich bin dann mal auf dem Balkon .

Weimar

Am Samstag war der Rheumatag in Weimar.
Am Abend vorher hatte ich noch die glorreiche Idee den größten Teil meiner Sachen in einen riesigen Rollenkoffer zu sperren. Samstag morgen stellte sich dann heraus das die Idee so richtig gut war, denn ich musste eine reichliche Strecke mit meinem Kram zurücklegen.
Wenn ich die ganze Strecke alles hätte schleppen müssen…… nicht auszudenken.
Wir kreativen Aussteller waren nicht in der Weimar Halle selbst, sondern im Nebengebäude. Bei den Seminarräumen, im Keller. Na ja, ich denke man hätte uns auch locker im Foyer platzieren können, da hätten wir sicherlich nochmal doppelt so viele Menschen erreicht. So kamen halt nur die die zu den Seminaren wollten und die sich wirklich interessierten.
Erschwerend hinzu kam, das wir, wie gesagt im Keller waren. Ich muss nicht lange darüber nachdenken das Rheumatiker schlecht zu Fuß sind und der Fahrstuhl im Dauereinsatz war.
Ok, das sind meine krischen Worte dazu, aber ich muß sagen, es hat super Spaß gemacht.

Weil ich keine Lust hatte die ganze Zeit so sinnlos rumzusitzen, hab ich mir meine Knopfpresse mitgenommen. Außerdem dachte ich das die Leute eher schauen, wenn dort etwas passiert.

Die meisten Knöpfe hab ich dann dort verschenkt, aber es sind doch noch einige übrig geblieben.
Gestern taten mir dann so die Handgelenke vom pressen weh…… *autsch*

Ich habe viel Lob gehört.  Außerdem bin ich mit ein bisschen weniger wieder nach Hause gefahren. 😉
 Ein paar Kontakte konnte ich knüpfen. Die Zukunft wird zeigen was sich daraus entwickelt.

Meine Pinnwand (die ich gleich mal ganz frech um die Heizung erweitert hatte)

Und meine beiden Tische (dabei hatte ich gar nicht alles ausgepackt)
nochmal näher ran 😉
Mein Fazit: ich fands schön, sicherlich war es auch mächtig anstrengend
Vom Naabtal Duo hab ich nix mitbekommen (ok, das spricht für die Platzierung) ;-))
Vor den großen Begrüßungs- und Abschlussveranstaltungen hab ich mich gedrückt, das ist mir einfach zu viel gewesen. Dafür war ich am Morgen total entspannt eine kleine Runde in Weimar bummeln.
Vielen Dank an die Rheumaliga das ich mitmachen durfte obwohl ich mich nicht wirklich aktiv am Vereinleben beteilige!

Weimar

Ich mach eine Ausstellung ;-))
Jawoll, ich bin jetzt so berühmt das ich eine Ausstellung, ach nein, der Künstler nennt das ja Vernissage, mache.
Nein, im Ernst, aber zur Erklärung muß ich ein bisschen ausholen.
Ich hab Rheuma und bin ein (zumeist stilles) Mitglied in der Rheumaliga Thüringen.
Die feiert am 12. Juni in Weimar in der dortigen Stadthalle ihren zwanzigsten Jahrestag.

Mit allem PiPaPo (also mit Vorträgen, Seminaren, Podiumsveranstalungen, orginal Nabtal Duo und so)

In dem Rahmen findet auch eine Kreativausstellung unter dem Motto „Rheumahände- kreativ“ statt. Und eben da darf ich mitmachen.
Da stehe ich sogar richtig mit Namen im Programmheft.

So grüble schon was ich dort mit hinnehmen soll. So ganz schlüssig bin ich mir noch nicht. Aber ich bin total stolz und freue mich darauf. Ich stehe dort in einer langen Reihe mit anderen Kreativlingen. Mal schauen was da sonst noch so gezeigt wird.

Wir haben hier zu Hause schon zähe Verhandlungen mit dem Kleinchen geführt, ob ich denn mir mal für den Tag ihre Kleidchen und Co mal ausborgen kann. So richtig zugesagt hat sie mir das noch nicht. Ich glaube sie hat Angst das ich das dann dort verkaufe 😉
Also, wenn eine meine Leserinnen zufällig aus Weimar ist, würde ich mich freuen Dich dort zu begrüßen.

Das ganze findet am Samstag, den 12. Juni in der Weimarhalle statt. Und mich und die anderen Kreativlinge findet Ihr im Seminargebäude

Visitenkarten

Schaut mal, sind die nicht toll??

Visitenkarten von Moo

Dank einem DaWanda Gutschein und dem Logo Aufdruck gabs die fürs Porto
Auf der Rückseite steht die Adresse von meinem Blog und meine eMail Adresse
Gestaltet sind sie von meinem Freund, denn sowas kann ich nicht.
Leider bekomm ich sie nicht richtig scharf aus Bild, sorry.

Küchenprojekt Teil 2

Sorry, ich hinke ein wenig hinterher
so gehts weiter

die Blüten werden einmal augekocht und dann über Nacht stehen gelassen

am nächsten Morgen dann filtrieren, mit der geheimen Gewürzmischung zusammen kochen lassen. Und zwar laaaaaaage, so gefühlte hundert Stunden oder so 😉

Das Ergebnis ist dann das

Küchenprojekt

Heute hab ich mal ein aufwendigeres Küchenprojekt gestartet
Das liegt mir eigentlich nicht so, aber dafür mach ich mal eine Ausnahme
Man nehme:
eine große Wiese

mit ganz vielen davon

und sammelt bis der Rücken vor lauter Schmerzen jammert

das Ergebnis sah dann so aus

Hinterher die quitschgelben Hände im kühlen Bach abwaschen. Allein für das Gefühl hat sich der ganze Aufriss gelohnt. Ich weiß nicht wann ich sowas zum letzten Mal gemacht habe

Im Moment sind die guten Blümchen im Kochtopf (das Bild ist nicht schön, deswegen erspar ich euch das) und das ganze Projekt dauert auch noch mind. bis morgen Abend.
Aber ich halte euch auf dem Laufendem.

By the Way:
wer hat den schöne Ideen für Geburtstags Mitbringsel für den Kindergarten?
Das Kleinchen wird nächste Woche vier und da „gibt“ man im Kindergarten dann einen aus.
Nur was?? Wie gesagt, die Küche ist jetzt nicht wirklich das was ich als meinen Lieblingsort bezeichnen würde.
Die anderen Eltern backen da wohl ganz gerne
ich hab schon über Muffins nachgedacht. Gibts da erprobte und leckere Rezepte für Küchenn Dummies?
Ich hab schon eine schöne Idee für versunkene Frösche gefunden. Aber das kann ich schlecht für 20 Kinder im Kindergarten machen, oder??

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen