Taschenklappe

Für diese Tasche habe ich eine neue Taschenklappe gemacht.
Sie ist netterweise schon mit einem Klettverschluß dafür ausgestattet das man den Deckel wechseln kann.
Also habe ich einen schönen, dicken Filz zugeschnitten und lange bestickt.
Dann eine neue Rückseite mit neuen Klettverschlüssen drangenäht.

Angies Kleiderschrank, Taschenklappe

Angies Kleiderschrank, Taschenklappe
Und dann kam der Moment in dem ich innerhalb von drei Sekunden mit dem Bügeleisen die Arbeit von mehreren Stunden torpediert habe und aus der tollen Tasche eine zweite Wahl Tasche gemacht habe……
Ach man…….

Angies Kleiderschrank, Taschenklappe

Stiftdings

Für meine Märkte bin ich immer wieder auf der Suche nach Kleintüddel. Am liebsten näh ich Taschen. Aber die liegen preislich nicht wirklich in der „einfach mal so mitnehmen“ Kategorie.
Also schau ich immer wieder nach Kleinigkeiten die ich anbieten kann.
Dabei entstehen dann auch immer wieder Outtakes.
So wie heute…..
Ein Stiftedingsbums. Die Anleitung ist eine Mischung von hier und hier.
Und was soll ich sagen… runde Sachen liegen mir nicht wirklich. Das war mir zu fummelig. Außerdem mag ich es lieber wenn die Täschchen ordentlich verstürzt sind.

Das Ding ist auch gleich ins Kinderzimmer abgebogen. Kleinchen hat sich nicht daran gestört das es unten nicht ordentlich ist 😉
Vielleicht versuch ich das ganze nochmal ohne den runden Boden 😉

Trotzdem schick ich das jetzt mutig zum Creadienstag.

Enna

Nun kann ich euch mal wieder ein echtes Teil für die Tonne zeigen….
Nachdem das Kleinchen nun endlich auch Filly Bettwäsche hat, meinte sie nun bräuchte sie auch noch uuuuunbedingt ein Filly Nachthemd. Naja, was macht man nicht alles.
Es sollte bis zum Knöchel gehen. Also hab ich einen Schnitt gesucht und Enna für Nachthemdtauglich befunden.Das Ganze hab ich Schnitt um 30cm verlängert.  Kleinchen hat sich Stoff ausgesucht und ran ans Werk.
Die Vorderseite hab ich mit  einem Einhorn bestickt was mit gutem Willen auch als Filly durchgehen könnte. Zum Glück ist sie für so richtigen Markenwahn glaube ich noch zu klein, da geht sowas noch.

Aber irgendwie lief es von Anfang an nicht rund. Bei der ersten Anprobe kam Protest „Mama, das ist zu lang, das soll nur so…..“
Also hab ich von den 30cm 15 wieder abgeschnitten……

 

Mein entscheidener Fehler war aber den gleichen Stoff für das Bündchen zu nehmen. Ich hab gezogen wie ein Weltmeister, aber das ganze ist zu labberig und viel zu weit.
Naja, als Nachthemd gehts schon noch ☺
Das Kleinchen meint auch, nachts wärs schliesslich dunkel.
Ich hab sie aber noch instruiert das sie das auf gar keinen Fall  mit in den Kindergarten nehmen darf und das sie, wenn jemand fragt, nieeeemal nicht sagen darf, das die Mama das genäht hat ☺

Weil ich aber finde sowas gehört auch zum Nähen dazu zeig ich es euch trotzdem.
Irgendwie ist die ganze Näherei immer  wieder „trial and error“ für mich.

Kindergartentasche

Eine KIndergartentasche nach dem Schnitt von Nalev.
Auf der Messe in Leipzig hatte ich ein Gespräch mit den Mitarbeitern der Firma Freudenberg.
Ich wollte gerne für Taschen ein stablileres Vlies. Empfohlen wurde mir dann Decovil.
Davon hab ich mir dann mal zwei Meter (der Versand soll sich ja schliesslich lohnen) bestellt.
Und heute hatte das Zeug seine große Stunde…… und ich bin maßlos enttäuscht.
Also, um Missverständnisse vorzubeugen: Das Zeug funktioniert. Es ist sehr stabil.
Aber es ist wohl nun für größere Teile geeignet.

Diese Kindergartentasche ist auf jeden Fall zu klein dafür gewesen und dadurch jetzt ein TfT (Teil für die Tonne). Wenden war so gut wie unmöglich und ich bin dabei und beim Versuch hinterher alles abzusteppen echt ins schwitzen gekommen. Schlussendlich hab ich es aufgegeben.
Schade….

Jetzt überleg ich was ich von der Tasche noch retten kann……

Bandito

… oder „die Jacke des Grauens“
Das ist mein allererster Jackenversuch. Und wie heißt  es so schön? Versuch macht kluch, oder so….
Ok, ich hab viel gelernt, aber ich habe definitiv ein Teil für die Tonne fabriziert.
Aber weil ich finde, auch das gehört dazu zeig ich es trotzdem her.

was ich gelernt habe:
Absteppen war in diesem Fall eine blöde Idee und das Bündchen war zu dick. Das ganze ist total schief und ich finde es auch wirklich hässlich…..

Die Ärmel waren viel zu lang. Und der Kommentar vom Kleinchenpapa als er das Kind mal kurz in der Jacke gesehen hat war, wie vorherzusehen „oh mein Gott, sie haben Kenny getötet….“

Aber ich hab mich tapfer bis zum Ende durchgekämpft.  Mal sehen wann sie dann in die Tonne wandert…..

Brot

Kennt Ihr auch diese Bücher „1000 Dinge die man unbedingt mal gemacht haben sollte“ oder so ähnlich?
Nun, ich hab so ein Buch nicht. Aber jeder hat wohl Sachen die man immer mal machen will.
Bei mir gehörte dazu bis gestern unter anderem „ein Brot backen“ dazu.
Vor einem Hefebrot hab ich mich immer gescheut, denn ich habe Rheuma und damit nicht wirklich viel Kraft und Ausdauer. Deswegen gruselte es mir schon bei dem Gedanken das ich da einen schweren Teig kneten soll.
Nun hat es sich ergeben das ich von einer lieben Räbin einen Sauerteig bekommen hab.
Und für Brotbackdummis wie mich auch gleich mit Anleitung.
Das ganze mußte gehegt und gepflegt , gefüttert, verrührt und bei der richtigen Temperatur gehalten werden. Das hat mich irgendwie an Hermann erinnert, der in meiner Jugend ab un zu mal herumgereicht wurde.

Nun gut ich hab also den guten Ansatz geheppelt und gepeppelt und der großte Tag war gekommen das das was mal ein Brot werden sollte im Backofen gelandet ist…….

Machen wir es kurz….. es wurde nix……

Irgendwie kam mir spontan dieser olle Witz „…. also zwischen dem rohem und dem verbranntenm Teil war es ganz lecker….“ in den Sinn, aber nicht mal der stimmt, denn es war einfach nur ungeniessbar.
Außen schön verbrannt und innen noch völlig klebrig.

So, jetzt kann ich „mal ein Brot backen“ von meiner Liste streichen und gelange zu der Erkenntnis das ich das auch nicht wieder machen muß.

Oder ob ich nicht vielleicht doch mal eins mit Hefe probieren sollte…..?

Halssocke

Für das Kleinchen hab ich eine Halssocke aus gedoppeltem Jersey gemacht.
1. Versuch

....für die Tonne, falls das jemand als Muff haben möchte, bitte melden ☺

2. Versuch
so soll das sein. ☺☺

Damit mein Blog nicht nur als schlechtes Beipiel herhalten muß
hier gibts die Anleitung, wie ich die richtig nähe

Windeltasche Outtake

Gewünscht war eine Windeltasche in die so wie bis drei Windeln reinpassen.
Heute morgen beim Einkaufen hab ich mir erstmal aus dem Drogeriemarkt drei Windeln vom Wickeltisch erbettelt, damit ich erstmal die Maße hatte.
Naja, wie war das mit dem Prototyp??

De Pilze stehen Kopf und die Stickerei ist auf der Rückseite.

….. und die Windeln passen auch nicht wirklich bequem rein……*hmpf*
Also der Schnitt wirds dann doch eher nicht. Genommen hab ich den Schnitt vom Krametui von StellaLuna. Ich hab mir den allerdings in der Mitte verlängert. Naja, das Kleinchen freut sich sicher auch über eine schöne Tasche zum Spielen.

Puschen

Meine ersten Puschen…..
…… wer findet den Fehler??
Ich fand das nicht mal schwierig. Aber ich glaube meine NäMa mag so ein anspruchsvollese Material nicht.
Da  hatte ich gefühlte hundert Unterfadenknubbel, keine glatte Naht auf der Rückseite und so weiter.
Keine Ahnung ob ich das nochmal versuche. Allerdings hab ich durch einen Tausch noch ein bisschen Leder hier. Vielleicht versuch ich es ja doch nochmal. Keine Ahnung……

Pleite….

Pleite auf der ganzen Linie

Bis hier war noch alles gut
Aber dann hab ich angefangen es zu besticken
Es sollten zwei große Vögel drauf. Einer links unten und dann noch einer ein bisschen weiter oben rechts.
Und dann hab ich nicht mehr so richtig aufgepasst und einfach nur noch Fäden gewechselt.

Nur leider hat sich da irgendwas verhakt und ich habe einen dicken Versatz drin. Und weil es ja noch nicht reicht hab ich die Rückseite gleich mal mit festgestickt.


Jetzt hab ich hier ein Shirt für die Tonne. Unten rechts ein unfertiger Vogel mit fettem Versatz und unten rechts ein Loch.

Ach manno, ich ärger mich so……

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen