Stifte Utensilo

Habt Ihr auch sowas zu Hause?

Einen Haufen Stifte in allen Ecken und Ritzen des Kinderzimmers. Kleinchen malt halt unglaublich gerne und viel.

Rettung naht! Hier müsst ihr euch jetzt bitte das Getröte hindenken mit dem die Kavallerie füher in den Western immer gerade im richtigem Augenblick kam um die Helden zu retten, die gnadenlos in der Unterzahl waren. (die älteren von uns erinnern sich sicher)
Dafür hatte ich euch eigentlich auch ein feines Video gesucht. Von der Verlinkung hat mir mein hauseigener Admin aber dringend mit den Worten “ Hast Du die Rechte?“ abgeraten. Naja, er hat ja Recht, aber trotzdem ist mir jetzt der Spaß an diesem Posting ein bisschen vergangen

Zurück zum eigentlichem Thema:

Wir haben da heute was gebastelt. Man braucht einen Karton und leere Klopapierrollen. Idealerweise ist der Karton genauso hoch wie die Rollen.
Die Scrapbooker unter euch schauen bitte mal nicht so genau hin.

Die Kiste mit schönem Papier oder wie bei uns mit Tapete bekleben, Rollen rein, fertig……
Das hab sogar ich hinbekommen.

Nachdem wir dann in einer größeren Aktion alle Stifte ausprobiert, gespitzt und kräftig aussortiert hatten, sah unsere Kiste dann so aus

Die Idee hab ich mir übrigens nicht ausgedacht, sondern hier gefunden. So ein schmaler Karton ist sicher noch praktischer, weil er nicht soviel Platz auf dem Tisch wegnimmt, aber sowas hatten wir grad nicht da.

Teelichtgläser

Hier standen diese kleinen Gläser so nutzlos rum.
Da hab ich mal ein bisschen gebastelt.
Dazu hab ich Filzreste in Streifen geschnitten, mit Stylefix aufgeklebt und das ganze mehrmals mit buntem Bluemnwickeldraht  umwickelt.

Fertig sind bunte Teelichtgläser

Und extra für euch hab ich eine Pyramide gebaut.

Lesezeichen

Gestern abend hab ich ein paar Lesezeichen mit Bändern und Gebammsel gepimpt.

So richtig kann man auf den Bildern nicht erkennen.
Zum Verständnis, so sieht das dann im Buch aus. 

Kisten

Was ich derzeit so mache??

Das hier
Ich male Kisten weiß an. Daraus bauen wir uns dann für die nächsten Märkte ein Regal. Das ist viel flexibler als ein richtiges Regal. Nur hab ich noch keine Idee wie man die so zusammen fixiert, das nicht ständig alles zusammenbricht.
Zwei solche Kisten hab ich schon öfter dabei gehabt und die haben sich bewährt. Leider fehlte mir eine richtige Quelle dafür, denn soviel Obst essen wir nicht.
In Ronneburg hat uns eine liebe Obstfee mit Nachschub versorgt.

Dieser Stapel will noch weiter bearbeitet werden.

Ich bin dann mal wieder pinseln.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen