Halloween

Happy Halloween

Kleinchen ist ein bisschen im Halloween Fieber. Gestern mußten wir schon Geister, Kürbisse und Fledermäuse ausschneiden. Und heute ist sie ziemlich enttäuscht das das hier ja so gar nicht gefeiert wird.

Zuckertütenernte

Wisst Ihr eigentlich das die Schultüten (ja, ich weiß, die Dinger heißen hier Zuckertüte) am Baum wachsen?

Eine ganz schwierige Zucht, die viel Feingefühl und Erfahrung erfordert.
Im Frühling werden an einem geeignetem Wirtsbaum bunte Zuckerstreusel ausgesäht und mit einem speziellem Gieswasser in dem vorher ein Zuckerhut aufgelöst wurde, angegossen. Dann muß der Baum regelmäßig und sehr liebevoll gepflegt werden.
Hat man Glück, kann man nach kurzer Zeit winzige Zuckertütenansätze, so groß wie kleine Blüten beobachten. Mit der Zeit werden die bei guter Pflege immer größer und können dann zum Zuckertütenfest geerntet werden.

 Wir haben ein ganz besonders großen Modell. Aber ich gebe zu, es ist keine eigene Zucht, sondern wir haben auf erfahrende Zuckertütenzüchter zurück gegriffen.

Morgen ist der große Tag an dem Kleinchen ein Schulkind wird. Nachdem heute der letzte Kindergartentag war haben wir überlegt was sie denn jetzt ist. Ein Kindegartenkind ist sie nicht mehr, aber ein Schulkind noch nicht.
Wir haben uns dann darauf geeinigt das sie heute dann einfach nur ein Kind ist ☺☺

Schild

Wir haben einen schönen, großen Balkon. Auf dem steht das ganze Jahr über Vogelfutter.
Es ist toll, das Kleinchen, obwohl sie ein Stadtkind ist, eine Meise vom einem Spatz unterscheiden kann.
Schröder und Schneider, zwei Wildtauben kommen uns schon seit Jahren besuchen.
Unser neuester Neuzugang sind Buchfinken.
Aber irgendwie nimmt der Vogeldreck in den letzten Tagen auch deutlich zu.
Als ich dann so ein bisschen vor mich hinschimpfte kam Kleinchen kurz danach mit der zündenden Idee:
Ein selbstgemaltes Verkehrsschild für die Vögel!!

Na dann bin ich mal gespannt, ob sich die Vögel da dran halten…..
☺☺☺

Eins Age

Kleinchen war auch zwischen Weihnachten und Jahreswechsel im Kindergarten. Dort sind zur Zeit so wenige Kinder das sie es sehr geniesst das dort mal Ruhe herrscht. Also wollte sie auch ubedingt dorthin.

Heute hat die Erzieherin wohl ein bisschen über einen Beamer mit den Kids Kino gespielt.
Gespielt wurde Ice Age…. oder ein Teil davon, da bin ich nicht so schlau aus den Erzählungen geworden.
Sie hat auf jeden Fall von so einer Ratte mit langen Zähnen erzählt.

Als Kleinchenpapa das Kleinchen dann abgeholt hat, hat sie erzählt das sie „Eins Age“ geschaut hätten.
Kleinchenpapa sagt, ja davon gibts noch mehr Teile.
Kleinchen ganz stolz: „Ja und die heißen dann zwei Age und drei Age“……..

Flamingo…. Flamenco

Das Kleinchen sucht sich schon abends aus, was sie am nächsten Tag anziehen möchte.
Das spart morgens Zeit und Nerven.
Letztens hatte Kleinchenpapa abends dieses Gespräch
„was für ein T Shirt willst Du denn haben?“
„das mit dem Flamenco!“
???
“ na das da“
“ ach so, Du meinst Flamingo……“
„genau“
“ ok, aber das ist ein Tukan“
☺☺☺

Schleifen

Am Freitag hat sich das Kleinchen nach dem Kindergarten die Schuhe von Papa geschnappt und verkündet, sie werde jetzt Schleifen üben. Also haben wir zusammen Schleifen geübt. Wir hatten schon mehrmals so einen Anfall, aber nie hatte es geklappt.
Aber diesmal! Jawoll! Jubel!
Bevor Kleinchenpapa dann später das Haus verlassen durfte, mußten gefühlte einhundert Mal seine Schuhe verschleift werden.
Ich hab mit dem Kleinchen dann zusammen Schablonen zum Üben gebastelt.

Beim Basteln mußte ich dann schmunzeln, weil ich meine Schleifenlernerfahrung nicht vergessen hab.
Im  Kindergarten war ich in einer altersgemischten Gruppe.

Alle meine Freundinnen sollten im Sommer in die Schule kommen. Da ich selbst erst im Oktober Geburtstag hab, war ich eigentlich noch nicht dran. Was ich so richtig blöd fand. Was sollte ich denn allein im Kindergarten?
Irgendwann haben dann die künftigen Schulkinder Schleifenbinden geübt. Eben mit so einer Schablone wie ich sie jetzt gemacht habe. Und ich durfte nicht mitmachen. Ich kann mich noch gut erinnern, das ich damals weinend nach Hause gekommen bin, weil ich das so gar nicht verstanden hab.
Meine Mutter hat dann mit mir zu Hause so eine Schablone gebastelt und wir haben es geübt.

Und am nächsten Morgen hab ich dann ganz stolz im Kindergarten vorgeführt das ich es auch kann!
Ich bin übrigens (nach einem Eignungtest) trotzdem in diesem Sommer in die Schule gekommen ☺

Weihnachtsmann

„Mama, bei uns im Kindergarten ist der Weihnachtsmann“
Ich schaue ratlos auf den Kalender, hab ich was verpasst??
„der arbeitet bei uns auf dem Gerüst“
zum Verständnis: der Kindergarten bekommt gerade eine neue, wärmedämmende Fassade
„ja, der hat uns erzählt, er ist der Weihnachtsmann. Der schaut jetzt halt ob die Kinder alle lieb sind und schreibt das in sein großes Buch“
aha….

ein paar Tage später bin ich dann schlauer…
„Mama, da ist der Weihnachsmann“ (ehrfürchtig flüsternd)
Da steht er vor mir! Und es stimmt, er sieht aus wie eine Sommerversion vom Weihnachtsmann.
Weiße Haare, weißer Vollbart. Ok, es ist kein langer Rauschebart, aber ich glaub der ist auf dem Gerüst auch eher hinderlich.
Das Kleinchen geht mit einem Heidenrespekt an ihm vorbei, um dann hörbar auszuatmen, als sie vorbei ist.
Jetzt wissen wir endlich was der Weihnachtsmann im Sommer macht ☺

Bezug für Hochstuhl

Wir haben den Hochstuhl vom Kleinchen, in der Hoffnung das sie dann weniger am Tisch rumzappelt,  so umgebaut das das breite Brett jetzt oben ist. Blöd nur das dann der alte Bezug nicht mehr passte.
Nun hatsie nicht mehr gezappelt , sondern drauf rumgerutscht…..
Naja, da mußte ich dann mal wieder ran

Jetzt sitzt sie endlich still und bequem.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen