Beanie, Mützen, Halstuch

Vor ein paar Tagen war meine Nachbarin bei mir und wir haben gemeinsam für ihr Bauchbaby ein paar Hosen gemacht. Dabei hat mir der Gedanke gefallen das ich damit meine Stoffe endlich rationell verbrauchen kann. Sonst bleiben immer so Reste übrig, die zu groß sind um sie mit einem gutem Gewisenn weg zu werfen und eigentlich zu klein um noch was draus zu machen. Für meine Tochter vernähe ich inzwischen Größe 146, da reicht so ein halber Meter auch nicht mehr aus. 😉
Also werdet ihr in Zukunft immer mal wieder auch Babysachen bei mir sehen, die dann einfach eine Etage höher wandern werden.

Aus dem Theo Mops Stoff habe ich ein Shirt für Kleinchen zugeschnitten. Da fehlt aber noch ein Kombistoff für die Ärmel, deswegen gibts davon natürlich noch kein Bild. Aber auch den Resten gab es dann das Folgende:
 

 Halssocke

Und fürs Würmchen eine Mütze und ein Halstuch. Dafür hab ich natürlich kein Model. Aber Bärbel hat sich bereit erklärt das für euch zu übernehmen.

Und wo Bärbel ist, ist natürlich Schnuffel nicht weit. Der will immer mitmachen, ist aber meistens ein bissl verpeilt. Da hält sich sogar Bärbel die Augen zu weil sie das peinlich findet.
Trotzdem haben beide darauf bestanden das ich euch die Bilder zeige.

Bärbel

In letzter Zeit schleicht sich Bärbel immer wieder ins Näheckchen und buddelt sich durch meine Restekiste. Diese Kiste geht immer wenn sie voll ist zu Frau Z. die aus den Schnipseln wundertolle Decken näht. Vorher bediene ich mich in aller Regel auch noch mal daraus und seit neustem hat Bärbel diese Kiste entdeckt.
Das ist Bärbel

Ihr kennt sie schon, sie hatte hier schon mal ihren ersten Auftritt.
Bärbel scheint eine Schwäche für Stoffe zu haben, sie klettert gerne in die Kiste.

 Und spielt Verstecken 😉
  Und so sieht sie dann aus, wenn sie wieder auftaucht.
 Und weil ich das bemerkenswert finde, werde ich das für euch mal weiter verfolgen.
 „Oh, werd ich jetzt berühmt?“

Sternenkissen

Hallo ich bin Bärbel. Ich wohne zusammen mit ungefähr sieben Millionen anderer Kuscheltiere im Zimmer von Kleinchen. Naja, vielleicht sind es auch nur fünftausend…. oder so.. wenn man so klein ist wie ich ist das echt schwierig mit so großen Zahlen.

Und eigentlich ist das auch völlig egal, denn das ist es gar nicht das ich euch heute erzählen will.
Ich hab da was neues in unserem Zimmer entdeckt und da hat Kleinchens Mama gesagt, ich soll euch das mal zeigen. Und jetzt bin ich TOTAL aufgeregt, denn schliesslich ist es mein erster Auftritt in diesem Internetz. So richtig weiß ich auch nicht was ich davon halten soll. Aber aus der Nummer komm ich jetzt wohl nicht mehr raus. Also, Mut zusammensammeln und los.
Tataaaa…..
Ein Sternenkissen. Ich soll euch erzählen das Kleinchens Mama das schon ganz oft gesehen hat und das ihr innerer Lemming sie dann auch eins machen lassen hat. Keine Ahnung wer dieser Lemming ist, den kenn ich nicht, aber ich gebs mal so weiter.

Also, ich finds cool und wenn keiner hinschaut kuschel  ich mich da immer drauf rum. Aber nur ganz heimlich.
Jetzt muß ich mich aber sputen, alle von meinen Kumpels sind schon im Bett. Da geh ich jetzt auch hin, jetzt bin ich auch müde. Ist ganz schön aufregend so ein Auftritt.
Tschüß
eure Bärbel

 Schnittmuster
Der heutige Beitrag zum Creadienstag

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen