Musikkissen

Heute gibts perfektes Understatement 😉
Meine Ma war im letztem Jahr leider oft im Krankenhaus. Damit es ihr dort nicht so langweilig ist, haben wir ihr einen Ipod geschenkt. Damit kann sie sich Hörbücher anhören.
Nur mit den kleinen Kopfhörern kommt sie irgendwie nicht so richtig zurecht.
Also hab ich ihr ein Musikkissen genäht.
Äußerlich völlig unscheinbar. Das war mir wichtig, denn wenn das Ding unbeaufsichtigt im Krankenhaus liegt soll das nicht schon laut „nimm mich mit“ schreien.

 
Das Kissen hat quasi zwei Hüllen. Die ganz normale äußere und noch eine versteckte innere. Auf die Innere habe ich kleine Taschen aufgenäht damit dort der Lautsprecher und der Pod drin verschwinden können. Kein Hexenwerk, aber effektiv.

Damit ihr euch das besser vorstellen könnt habe ich die Geräte nochmal ein bissl aus ihren Taschen rausgezogen. Das Ganze verschwindet dann unsichtbar unter der eigentlichen Kissenhülle.

 Keine Ahnung ob das nun wirklich Alltagstauglich ist, das wird die Zeit zeigen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen