Stiftrolle

Meine Tochter hat sich noch eine Stiftrolle ( „mit Blümchen“ ) gewünscht
Die Stoffe hat sie selbst ausgesucht

Ich hab mir überlegt, wie man es sich mit den Markierungen bei der Unterteilung einfacher machen könnte.

Ich hab so meine Probleme, gerade auf so einem bunt gemustertem Stoff, das so zu markieren das ich es gut erkennen kann und man es hinterher dann trotzdem nicht sieht.
Außerdem mach ich mir das Leben ganz gerne leichter.
Man könnte auch einfach behaupten, ich bin eine faule Sau 😉

Also, ich hab mir überlegt, es müsste einen NäMa Fuß geben, bei dem man einmal einen Abstand einstellen könnte und dann sich dann damit immer an der vorherigen Naht orientieren.

Ich hab dann mal ein bisschen bei den Füßchen im Internet geschaut und bin auf den Quilt Abstandhalter gestoßen.
Hey, den habe ich….. der war mal bei einem anderen Füßchen in der Schachtel, den ich mal beim großen Auktionhaus ersteigert hatte.
Bislang hatte ich dafür keine Verwendung.
Also hab ich das gute Stück mal ausgebuddelt, angebaut und … klasse, das ist genau das was ich brauchte.

Ich weiß nicht wie gut man das auf dem Bild erkennen kann.
Das Lineal wird einmal eingestellt und „fährt“ dann genau auf der letzten Naht.
So habe ich jetzt gar nichts mehr angezeichnet und ich gestehe ich habe geradere Nähte als mit Markierung.
Vielleicht ist ja der Tipp für Irgendjemanden hilfreich 😉

Die Anleitung für die Stiftrolle gibts bei Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen